WICHTENDAHL GALERIE

 

Homeexhibitionsfairsnewsartistsgallerycontact


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicole Ahland
Space #22
2014
C-Print
148 x 140 cm

 

 

 

NICOLE AHLAND

 

LIGHT
8. September - 14. Oktober 2017

Vernissage: 8. September 2017, 19 – 21 h

 

POSITIONS BERLIN Art Fair
14. - 17. September 2017

Arena Berlin


 

 

[editionen]


 

Mit Raum, Licht und Zeit beschäftigt sich Nicole Ahland in ihren Fotografien. Sie zeigt Innenräume, meist menschenleer, dunkel oder von Licht durchdrungen. Mal lösen sie sich auf, werden zu abstrakten Farbflächen in verschiedenen Grau-, Schwarz- oder Weiß-Tönen. Mal entwickeln sie einen starken Sog, eine enorme Tiefe, erscheinen als nächtlicher Horizont über der Weite des Meeres. Oder es sind stillebenartige, malerisch anmutende Interieurs. Und immer definiert das Licht die Räume, teilweise sind sie nur schemenhaft sichtbar, vieles verschwimmt und einiges bleibt im Dunkeln verborgen.

Nicht an Mimesis, an der reinen Abbildung des Raumes ist Nicole Ahland interessiert, sondern an der Interaktion von Licht, Raum und Zeit. Sie arbeitet rein analog, erschafft mit den klassischen Mitteln der Fotografie, Transparenzen, Überlagerungen und Unschärfen, Bilder voll sinnlicher Energie und meditativer Stille. Ihre Fotografien wirken sehr malerisch, lösen Empfindungen aus, ziehen den Betrachter in ihren Bann. Sie verweigern sich einer schnellen Lesbarkeit und stehen für die Möglichkeit der persönlichen Zentrierung.
 


Space, time, light are the vital factors in Nicole Ahland's photographs. They show interior spaces, mostly empty of human life, plunged into darkness or radiated by bright light. Sometimes the spaces dissolve, become abstract color fields. Sometimes they look like still lifes, painterly appearing interiors. And it is always light that defines the spaces: some of them are visible only vaguely, others become blurred or remain hidden in the dark. Thereby Nicole Ahland is not concernd with the reproductive aspect of the photography. Far more, her photographs are notations of memories, moods and places. Her works oscillate between photography and painting.