WICHTENDAHL GALERIE

 

Homeexhibitionsfairsnewsartistseditionscontact


 

                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCOPE BASEL 2013 June 10 - 16

Stand I Booth A07

Uferstraße 40
CH - 4057 Basel

NICOLE AHLAND I Fotoarbeiten I photo
KATRIN GÜNTHER I Zeichnung I drawing
KATHARINA MEISTER I Mischtechnik I mixed media
ANNETTE SCHRÖTER I Papierschnitt I paper cut 

ANNETTE SCHRÖTER ist bekannt für ihre farbintensive Malerei, wie auch für ihre paper cuts: Großformatige Papierschnitte sowie Bildkästen mit fragilen Gespinsten aus Papier. Sie zeigen Motive aus der Pflanzenwelt, verlassene Architekturen, Denkmäler oder Frauenbildnisse. Die radikale Reduzierung auf Lineaturen sowie nur eine Papierfarbe führt zu einer sehr klaren Bildsprache, die ihre Vielschichtigkeit erst bei sorgfältiger Betrachtung offenbart. Annette Schröter thematisiert die Ambivalenz der Bilder, ihre trügerische Schönheit.
Annette Schröter (* 1956
in Meissen) lebt und arbeitet in Leipzig. Sie ist Professorin für Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

ANNETTE SCHRÖTER is well known for her colourful paintings, as much as for her large-sized paper cuts. The unspectacular medium of the silhouette offers the artist a possibility to reconsider the world of advertising and press as well as the contemporary scenery of cities and countryside. The artist makes the ambivalence and the deceptive beauty of the pictures a subject of discussion. Pictures of technical installations appear in romantic landscape. Corporate logos appear as decorative elements in the paper cuts.
Annette Schröter (*1956 in Meissen) lives and works in Leipzig. She is a professor for painting at the Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

NICOLE AHLAND fotografiert Räume: Diese erscheinen häufig verschleiert, sind mal ins Dunkel gerückt oder vom Licht hell überstrahlt. In ihrem blassen Kolorit wirken die Fotografien zart und durchscheinend. Sie vermitteln eine Atmosphäre, die den Betrachter anrührt, anzieht und verzaubert. Mit den klassischen Mitteln der Fotografie, Transparenzen, Überlagerungen und Unschärfen, schafft Nicole Ahland Bilder voll sinnlicher Energie und großer Stille.
Nicole Ahland (* 1970) lebt und arbeitet in Mainz und Wiesbaden.

Rooms are the central pictorial theme in NICOLE AHLAND's photographic works: Sometimes they are strangely veiled, sometimes plunged into darkness or radiated by a bright light. Thereby Nicole Ahland is not concernd with the reproductive aspect of the photography. Far more, her photographs are notations of memories, moods and places. Her works oscillate between photography and painting.
Nicole Ahland (* 1970 in Trier) lives and works in Wiesbaden.

KATRIN GÜNTHER beschäftigt sich in ihren großformatigen Zeichnungen mit den Beziehungen zwischen Natur und Architektur. Naturszenarien und architektonische Elemente wie auch eine beeindruckende Perspektive lassen neue Räume im Bild entstehen, in denen sich Bekanntes mit Unbekanntem vermischt. Sie erscheinen fremd und bekannt zugleich.
Katrin Günther (* 1970 Elsterwerda) lebt und arbeitet in Berlin.

The topic of KATRIN GÜNTHERs large-sized drawings is the contest between architecture and nature. Scenarios of nature and architecturally elements as much as a remarkable perspective create new spaces within the image, where in a fascinating way well known impressions mingle with unfamiliar elements. The images are inspired of the reality, but in their artistical realization they are free designed landscapes. They appear strange and well known at the same time.
Katrin Günther (* 1970 Elsterwerda) lives and works in Berlin.

 

Der Raum hat eine große Bedeutung in den Arbeiten von KATHARINA MEISTER. Schon der Titel der gezeigten Serie „Landschaftsräume“ weist darauf hin. In Vitrinen kombiniert sie Zeichnungen mit Papierschnitten sowie verschiedenen skulpturalen Papierobjekten. Gezeigt werden Innenräume, in denen sich dort fremd erscheinende Versatzstücke aus Landschaften befinden. Hier werden Elemente in Verbindung gebracht, die nicht zusammen gehören: Der Wildwuchs der Natur mit dem Planungsbestreben des Menschen, welches seinen Ausdruck in den gestalteten Räumen findet.
Katharina Meister (*1981 in Karlsruhe) lebt und arbeitet in Karlsruhe und Margaret River/Australien.

Spaces are the topic of KATHARINA MEISTER, they could be utopian or real, inside or outside. Her theme is the relationship between human beings and nature, mainly the consequences of the climate change. We find elements of landscapes, architectures and technical costructions in her work. Sometimes elements are brought together that do not belong together. Her works are a combination of papercuts, drawings, collages and sculptures mostly in old cabinets, somtimes as room installations.
Katharina Meister (*1981 in Karlsruhe) lives and works in Karlsruhe und Margaret River/Australien.

.