REINHARD WÖLLMER

Reinhard Wöllmers Objekte aus durchgefärbten Papierpulp zeichnen sich durch geometrische Exaktheit und reine Farben aus. Es sind kreisförmige Hohlkörper bestehend aus gewölbten Scheiben, die durch Kanten, Linien oder Löcher strukturiert sind. Reinhard Wöllmer trägt die Papiermasse auf einen Träger auf, walzt sie aus und treibt jede Scheibe solange bis sie sich wölbt. Die Objekte zeigen eine dem Papier eigene samtene Oberfläche und eine klare geometriebezogene Form und Gliederung, die ihre Nähe zum Konstruktiven betont.

Dem gegenüber stehen seine “Farbraumreliefs” – Papierschnitte, durch deren Öffnungen wie durch Magie ein “Farbraum” erscheint. Licht ist bei allen Objekten aktiv am Bildgeschehen beteiligt, erzeugt weiche Übergänge oder harte Linien, Schatten und Farbreflexionen auf der Wand. Und gerade der Kontrast zwischen diesem im Dialog mit dem Licht und dem Betrachter sich offenbarenden spielerischen Moment und der strengen Formgebung macht den besonderen Reiz der Werke von Reinhard Wöllmer aus.

Reinhard Wöllmer’s objects made of dyed papier mâché are characterised by geometric precision and pure colours. They are circular, hollow volumes consisting of curved discs, to which structure is lent using edges, lines or holes. Reinhard Wöllmer applies the papier mâché to a support, rolls it out, and then works each disc until it curves. The objects exhibit a velvety surface peculiar to the paper and a clear geometric form and structure, so emphasizing their proximity to the constructive.

His “colour space reliefs” offer a contrast to the papier mâché works – they are paper cuts, through the openings in which a “colour space” appears as if by magic. In all the objects, light is actively involved in the pictorial action, creating soft transitions or hard lines, shadows and coloured reflections on the wall. And it is precisely the contrast between this playful aspect – revealed in the dialogue between light and the viewer – and their strict shapes that constitutes the particular charm of Reinhard Wöllmer’s works.

www.woellmer.net

Biography

1957
geboren in Nürnberg
born in Nuremberg/Germany

1977-84
Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg bei Prof. Clemens Fischer; Meisterschüler und Klassenpreise
Studied at the Academy of Fine Arts Nuremberg with Prof. Clemens Fischer; Master Student and Class Prizes

1988
Kunst und Kontakt, Kunstprojekt Stadt Nürnberg und JVA Nürnberg
Kunst und Kontakt, Art Project of the city of Nuremberg and the JVA Nuremberg

1991
Auslandsstipendium der Stadt Nürnberg in Skopje
Grant of the city of Nuremberg for Skopje

1995
Realisation eines Papiersymposiums in Naumburg
Realisation of a Paper Symposium in Naumburg

1999
Gründung der Gruppe PURPUR
Kunstpreis Hollfeld
Founded the artist group PURPUR
Art Prize Hollfeld

seit 2002
Dozent an der Werkbund Werkstatt Nürnberg
Instructor at the Werkbund Werkstatt Nuremberg

2004
Kunstpreis Kunstverein Spirale Treuchtlingen
Art Prize Kunstverein Spirale Treuchtlingen

Reinhard Wöllmer lebt und arbeitet in Nürnberg.
Reinhard Wöllmer lives and works in Nuremberg/Germany.

Ausstellungen (Auswahl)
Exhibitions (selection)

2024
farbdurchflutet, Wichtendahl Galerie, Berlin (E)
Jubiläumsausstellung 20 Jahre, Spitzweed-Kulturscheune-Roßtal
around / along / beyond / inside, Kunstverein Dom Norymberski, Krakau

2023
Katharina-von-Bora-Haus, Berg am Starnberger See(E)
GEMEINSAM UND KONSTRUKTIV – SPOLECNE A KONSTRUKTIVNE, Interaktive Galerie Villa Becher, Karlsbad/Tschechien
Parallel Editions 2023, Neuer Kunstverein Wien/A
Weißes Rauschen, Galerie Mariette Haas, Ingolstadt

2022
Querschnitt, Galerie Mariette Haas, Ingolstadt (E)
Papier, Farbe, Licht und Linie, galerie 13, Freising (E)
papierwelten 4.0, Galerie Renate Bender, München

2021
Die Magie von Linie und Fläche, Wichtendahl Galerie, Berlin (E)
Papierobjekte-Schnittarbeiten-Farbraumreliefs, Galerie Teisenhofer Hof, Weißenkirchen/A (E)
Konkrete Positionen in Franken, Kunsthaus Rehau
Eine runde Sache, Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
franken 16 positionen : konkret, Institut für Konkrete Kunst und Konkrete Poesie, Archiv Eugen Gomringer, Rehau

2020
ON PAPER, Kunstmuseum Erlangen
MAI-LINIEN, Wichtendahl Galerie, Berlin
Schullterblick 40! Galerie Inga Kondeyne, Berlin
35 Jahre Galerie, galerie 13, Freising
Code 2D_3D, Galerie Ulrike Hrobsky, Wien

2019
Farbraumreliefs und Papierobjekte,
Stadtmuseum Amberg (E)
4:4, Wichtendahl Galerie, Berlin
papierwelten 3.0, Galerie Renate Bender, München
15 Jahre – 15 Künstler, Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
konstellationenzwei, Galerie Kunstkontor, Nürnberg
Seine Künstler, Galerie im Woferlhof, Wettzell-Kötzting
SCHWARZ/WEISS – LICHT/SCHATTEN, Galerie Hrobsky, Wien
schwarzweiss, galerie 13, Freising

2018
Schnittarbeiten-Papierobjekte-Farbraumrelief, galerie 13, Freising (E)
Schnittarbeiten-Papierobjekte-Farbraumrelief, Kunstverein Hof (E)
Papierobjekte-Farbraumrelief, Galerie Hrobsky, Wien (E)
Farbraumrelief-Zeichnungen, Kebbel-Villa Künstlerhaus Schwandorf

2017
paperworks, Wichtendahl Galerie, Berlin (E)
Papierobjekte-Farbraumrelief, Galerie Haas, Ingolstadt (E)
Farbe und Licht, Galerie Kunstkontor, Nürnberg (E)
Haderlumpen und Wasserzeichen, Museum 22-20-18 der Altstadtfreunde, Nürnberg

2016
Light + Shadow, Kunstverein Speyer
4. Internationaler Evard-Preis, kunsthalle messmer, Riegel am Kaiserstuhl
Quartett, Wichtendahl Galerie, Berlin
wände gut, alles gut, Galerie Haas, Ingolstadt
Künstler der galerie 13, Freising

2015
Papierobjekte, galerie 13, Freising (E)
versteckt – verschlüsselt – Kunstpreis der Sparkasse Nördlingen, Kunstverein Nördlingen
schere – schnitt – papier, Projektraum – Landesgalerie Burgenland/A
Paperworks – Works on Paper, Wichtendahl Galerie, Berlin
30 Jahre galerie 13, Freising
Works on & with Paper, Galerie Renate Bender, München
10 Years Wichtendahl Galerie, Berlin
GOOD ON PAPER, Galerie Mariette Haas, Ingolstadt

2014
PAPIERARBEITEN, Galerie Lutz, Nürnberg (E)
Kunstautomat- Kunstraum Sterngasse, Nürnberg
Im Überblick, Galerie Hrobsky, Wien
Bremer Kunstfrühling, Neuer Worpsweder Kunstverein, Bremen
sixpack, LeonART, Nürnberg

2013
Österreichisches Papiermachermuseum, Steyrermühl/A (E)
DRUCKGRAFIK _ MULTIPLE, Galerie 13, Freising
just paper, Galerie Hrobsy, Wien/A
Papierwelten II, Galerie Renate Bender, München
Papierarbeiten, galerie mariette haas, Ingolstadt

2012
ForumForm, Kunstmuseum Erlangen
Tondo – Die Kunst ist rund, kunst galerie fürth
LICHTER, Wichtendahl Galerie, Berlin
paper and more – Ansichten X, QuadrART Dornbirn/A
just paper, Marburger Kunstverein
30 x 30 / kleinaberKunst, nwwk Neuer Worksweder Kunstverein
paperworks, Wichtendahl Galerie, Berlin

2011
Papierobjekte – Papierrelief, alte Mietwaschküche, Schwabach (E)
PUNKT – LINIE – FLÄCHE, Wichtendahl Galerie, Berlin
skulpturen im park 4, Kurparkschlösschen am Ammersee
terra incognita. Weltbilder – Welterfahrungen, ALTANA Galerie der TU Dresden

2010
Kunsthaus Ansbach
Wichtendahl Galerie, Berlin
Risse in der Zeit, schafhof – europäisches künstlerhaus Oberbayern, Freising
Risse in der Zeit, Deutsche Werkstätten Hellerau, Dresden
Galerie LS, Nürnberg
Kulturscheune-spitzweed, Roßtal 
25 Jahre galerie 13, Freising 

2009
Wichtendahl Galerie, Berlin (E)
Oberpfälzer Künstlerhaus, Kebbel Villa, Schwandorf
Papierkunstjahr, Buchladen im RotenHaus, Titisee-Neustadt 
Kulturstiftung Anneliese Derriks und Gerhard Derriks, Fürstenfeldbruck 
Bundespatentgericht, München 

2008
Galerie Goller, Selb, Papierobjkte u. Schnittarbeiten (E)

2007
Galerie 13, Freising, Papierobjekte u. Collagen (E)
Papierwelten, Galerie Renate Bender, München
Faszination Papier, Kunstverein Nördlingen 

2006
Wichtendahl Galerie, Berlin (E)
Galerie Lothar Kurz, Lenting (E)

2005
Neuer Kunstverein Aschaffenburg, Papier=Kunst 5
Im Heuport, Regensburg
KIK, Nürnberg
Galerie 13, Freising
LS Galerie und Kunstagentur, Nürnberg

2004
Galerie act.art Zirndorf (E)
Kunstverein Spirale, Treuchtlingen, Papier-Kunst

2003
Galerie 13, Freising (E)
Kunstverein Passau, St.-Anna-Kapelle Gruppe PURPUR
Galerie Hornung, Höchstadt, Gruppe PURPUR

2001
Schmidt-Bank-Galerie, Bamberg (E)
Museum Zirndorf (E)

2000
Kulturtage Herzogenaurach im Galerieraum Gruppe PURPUR
Galerie 13, Freising (E)
Galerie für Zeitkunst, Bamberg (E)
Kunstverein Hollfeld, Kreis-Form
Albrecht Dürer Gesellschaft Blaue Nacht, Nürnberg, Gruppe PURPUR

1999
Siemens-Forum, Erlangen, 1. Ausstellung der Gruppe PURPUR
Galerie Renate Bender, München (E)
Galerie Planet Art, Kapstadt, Gruppe PURPUR

1997
Galerie 13, Freising (E)
Kunsthalle Nürnberg, Kunstraum Franken
Galerie Kunst-Konzepte, Susanne Wildner, Nürnberg (E)

1996
Kulturstiftung Schloß Agathenburg (E)
Galerie für Zeitkunst, Bamberg (E)
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, NN-Preis
Petruskirche Berlin, Papier-Plastisch
Kunsthaus Nürnberg, RauschTausch

1995
Debutant des bayr. Staatsministeriums, Kunsthaus, Nürnberg (E)

1994
Kunstverein VKU Spitäle, Würzburg (E)
Galerie Herzogspark, Herzogenaurach

1992
Rathaus Wolffscher Bau, Nürnberg (E)
Galerie Bürgerhaus, Schwabach (E)
Galerie d`art Hammam du Daut, Skopje (E)

1990
Hochschulgalerie, Nürnberg (E)
BBK im Kunsthaus, Nürnberg, Junge Kunst

E = Einzelausstellung / exclusive exhibition

 
Arbeiten im öffentlichen und privaten Besitz (Auswahl)
Works in private and public collections (selection)

Arbeitsamt Nürnberg
Bayrische Beamtenbank Nürnberg
Vermessungsamt Erlangen
Siemens Erlangen
Stadtgeschichtliche Museen Nürnberg
Bezirk Mittelfranken
Kloster Abenberg
Stadtsparkasse Nürnberg
Schmidt Bank Bamberg
Städtisches Museum Zirndorf

CV

Enquiry